Inspirierende Partnerschaft und künstlerische Zusammenarbeit

Der „UNESCO-Welterbestätten Deutschland e.V.“ mit Sitz in Quedlinburg engagiert sich für eine breite Präsenz der deutschen Welterbestätten und vereint dabei auf aktive Weise Denkmalschutz und Tourismus. Eine wichtige und verantwortungsvolle Aufgabe, denn wie weltweit bekannt ist und der Verein auf seiner Homepage beschreibt, dürfen nur „die besten unter den herausragenden Zeugnissen der Menschheits- und Naturgeschichte den Titel UNESCO-Welterbe tragen“. Und viele dieser einzigartigen Welterbestätten finden sich in Deutschland. Hierzu der Verein auf seiner Homepage: „2.000 Jahre Geschichte haben in Deutschland bedeutende Spuren hinterlassen: stumme und doch beredte Zeugen großartiger Kulturleistungen und Naturphänomene. Viele der beeindruckendsten, 44 an der Zahl, Baudenkmäler, Stadtensembles, aber auch bedeutende Industrieanlagen und außergewöhnliche Naturlandschaften, hat die UNESCO in Deutschland zum Welterbe erklärt.“

Bereits in 2017 wurde ein erster Kontakt zwischen der Organisation und den beiden Künstlern Nick Bley und Oliver W. Schwarzmann geknüpft, die seit Jahren Gedankensprüche mit Bildmotiven von internationalen Fotokünstlern kombinieren. Für die daraus entstehenden Gedankenspruchbilder nutzen sie vor allem Fotos von ausgewählten Orten, Landschaften, Städten und Sehenswürdigkeiten. Eine ideale Voraussetzung für eine Zusammenarbeit, die sich unter dem Motto „Welterbe & Poesie“ zu einer beeindruckenden Aktion entwickelte, bei der passend zu den Motiven der UNESCO-Welterbestätten speziell ausgewählte Gedankensprüche erarbeitet und mit den jeweiligen Bildern der ausgezeichneten Orte zusammengeführt wurden.
Die Gedankenspruchbilder fanden bereits in Ausstellungen im Haus der Wirtschaft Baden-Württemberg (2017/2018) oder auch beim 50jährigen Jubiläum der weltgrößten Tourismusmesse Messe „CMT 2019“ in Stuttgart große Resonanz beim Publikum. Weitere Ausstellungen sind geplant, wie eine vom 26.09. – 30.10.2018 in der Sparkasse Ulm, bei der die „Höhlen und Eiszeitkunst der Schwäbischen Alb“ als regionales UNESCO-Welterbe einen zentralen Mittelpunkt bildet.
Seit kurzem werden Bley und Schwarzmann als offizielle Partner in der Liste des UNESCO-Welterbestätten Deutschland e.V. geführt.

https://welterbedeutschland.de/partner-mitglieder/

Kontakt:
Bley und Schwarzmann
Im Raisger 29
71336 Waiblingen
Telefon 07151/6040939
Email